Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Lehre > Modul: Sozialmedizin und Gesundheitswesen für Logopädie und Ergotherapie

Sozialmedizin und Gesundheitswesen (für Logopädie und Ergotherapie)

Angebot

Sommersemester

Termin im SoSe 2018

- Info folgt -

Lehrveranstaltungen

Vorlesung: Der rehabilitative Prozess

Reha-Praktikum: Der rehabilitative Prozess

Blockseminar: Evidenzbasierte und soziale Medizin

Zielgruppe

Logopädie (Bachelor) im 4. Fachsemester

Ergotherapie (Bachelor) im 4. Fachsemester

Sprache

Deutsch

ECTS

7

Leistungsnachweis

Referate und Klausur

Zeit und Ort

- Info folgt -

Kurskoordination

     
Bild von Friederike Hammersen
Friederike Hammersen
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrkoordination
Telefon Lübeck: 0451 500-51230 | Fax: -51204

 

Organisation und Ablauf des Blockpraktikums

(siehe „Stundenplan“ im Skript oder auf Moodle)

Inhalte der Vorlesung „Der rehabilitative Prozess“ und des Reha-Praktikums

Die Vorlesung „Der rehabilitative Prozess” vermittelt, wie rehabilitative Versorgung in Deutschland und international umgesetzt wird. Vor dem Hintergrund vorliegender Evidenz wird der Nutzen rehabilitativer Versorgung kritisch reflektiert. Zudem wird ein Einblick in die relevante internationale Berichterstattung zur Versorgungssituation von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen gegeben (World Report on Disability, Teilhabebericht). Studierende lernen die International Classification of Functioning, Disability and Health als Instrument zur Beschreibung von Behinderung kennen.

Das Reha-Praktikum ermöglicht, logo- und ergotherapeutische Arbeitsfelder in der Rehabilitation kennenzulernen.

Inhalte des Blockseminars „Evidenzbasierte und soziale Medizin“

Das Blockseminar vermittelt Grundlagen der Bevölkerungs-, Sozial-, Arbeitsmedizin sowie der evidenzbasierten Medizin (EbM). Dazu wird auch das Konzept der Evidenzbasierung in der Gesundheitsversorgung und dessen normativen Hintergrund dargestellt. In Seminaren zu Diagnostik, Therapie und Prognose werden die verschiedenen Studientypen klinischer und epidemiologischer Forschung vorgestellt. Anschließend werden Studien während des „Critical Appraisals“ kritisch gelesen. Die Studientypen münden in eine Einheit zu systematischen Übersichtsarbeiten, inklusive Meta-Analysen und Leitlinienerstellung. Das Blockseminar thematisiert ferner den Aufbau des deutschen Gesundheitssystems. Studentische Referate geben einen Überblick zu Kostenträgern sowie möglichen Kooperations- und Kommunikationspartnern.

Studierendensekretariat

Bild von Sebastian Rölle
Sebastian Rölle
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Sekretariat, Studiensekretariat
Telefon Lübeck: 0451 500-51201 | Fax: -51204