Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Lehre > Gesundheitsökonomie

Seminar Gesundheitsökonomie

zur moodle-Seite des Seminars

Zielgruppe

Bachelorstudiengang Medizinische Ingenieurwissenschaft (Wahlpflicht)
Masterstudiengang Medizinische Informatik (Pflicht)

Kursinformationen

Der Kurs dauert 1 Semester und wird in jedem Sommersemester angeboten.
Erworben werden 4 Leistungspunkte.

Sprache

Deutsch

Tutoren

 

Bild von Katrin Balzer
Prof. Dr. Katrin Balzer
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon Lübeck: 0451 500-51262 | Fax: -51264

 

Bild von Sascha Köpke
Prof. Dr. Sascha Köpke
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Sektionsleitung
Telefon Lübeck: 0451 500-51260 | Fax: -51264

 

PD Dr. rer. nat. habil. J. Ingenerf

E-Mail: ingenerf@imi.uni-luebeck.de

Kurskoordination

PD Dr. rer. nat. habil. J. Ingenerf

E-Mail: ingenerf@imi.uni-luebeck.de


Alle Informationen finden Sie natürlich auch auf den Seiten der Universität zu Lübeck. Gesundheitsökonomie (GOEK14) Modul CS4340SJ14

Vergabe von Leistungspunkten und Benotung durch:

  • Teilnahme an den Übungen
  • Klausur oder mündliche Prüfung nach Maßgabe des Dozenten

Arbeitsumfang

  • 45 Stunden Präsenzstudium
  • 55 Stunden Selbststudium und Aufgabenbearbeitung
  • 20 Stunden Prüfungsvorbereitung

Lehrinhalte

  • Gesundheitssysteme (im internationalen Vergleich)
  • TEIL 1: VOLKSWIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE
  • Health Technology Assessment (HTA) als Instrument der evidenzbasierten Entscheidungsunterstützung
  • Medizinische Nutzenbewertung
  • Gesundheitsökomomische Evaluationen
  • Ressourcenallokation und Prioritätensetzung
  • TEIL 2: BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE
  • Akteure im Gesundheitswesen, Sozialgesetzgebung und Gesundheitsreformen
  • Krankenhausorganisation und Leistungserstellung
  • Vergütung im ambulanten und stationären Bereich, insb. pauschaliertes G-DRG-System
  • Internes und externes Rechnungswesen: Buchhaltung sowie Kosten- & Leistungsrechnung
  • DRG-bezogene Kostenträgerrechnung sowie Analyse-Instrumente
  • Innovationsfinanzierung für medizintechnische Produkte und Verfahren

Qualifikationsziele

  • Grundlegendes Verständnis der Zuständigkeiten, Funktionen und Finanzierungsmodalitäten innerhalb von Gesundheitssystemen
  • TEIL 1: VOLKSWIRTSCHAFTLICHE PERSPEKTIVE
  • Kenntnis von HTA als Instrument zur Unterstützung gesundheitsrelevanter Entscheidungen auf Systemebene
  • Grundkenntnisse der medizinischen Nutzenbewertung sowie von gesundheitsökonomischen Evaluationsstudien
  • Kenntnis unterschiedlicher Modelle für die Ressourcenallokation
  • TEIL 2: BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE PERSPEKTIVE
  • Einblick in die Sozialgesetzgebung und Krankenhausorganisation
  • Einblick in die Vergütung ambulanter und stationärer Leistungen, insb. in das G-DRG-System
  • Einblick in das interne und externe Rechnungswesen, insb. Kostenrechnung
  • Befähigung zur Analyse des Kosten- und Leistungsgeschehens im Krankenhaus auf Basis einer DRG-bezogenen Kostenträgerrechnung
  • Einblick in die Innovationsfinanzierung innerhalb und außerhalb von GKV-Entgeltkatalogen